Verfasst von: iza1988 | August 1, 2007

Die Uni-Bibliothek oder das moderne Antiquariat

Mit Studienbeginn darf ich jetzt jedes Semester 500€ Gebühr abliefern. Warum eigentlich? Ich hab bisher zwar nur die Uni-Bibliothek kennengelernt, aber 500€ ist deren Angebot sicher nicht wert…

Die wenigen interessanten und aktuellen Bücher werden laut OPAC ohnehin vermisst (=wurden geklaut) und weicht man dann auf eine ältere Auflage aus, ist diese entweder total zerfleddert oder der halbe Kühlschrank klebt dran fest. Auch frag ich mich, nach welchen Kriterien hier neue Bücher angeschafft werden. Eine nagelneue mehrbändige Auflage von Friedrich Engels´ Werken, die vermutlich 500€ gekostet hat, könnte ich mir ausleihen…

Da hier mehrere Regale mit den Schriften Lenins, Marx´, Engels usw. usf. wirklich nur rumstehen, war die Engels-Investition sicher sehr sinnvoll…

Zumindest die Fachbereichsbibliothek soll ganz annehmbar sein. Vielleicht stehen dort ja meine 500 Euro.Der einzige Lichtblick ist eine Aufnahme von Robbie´s „Swing when you´re winning“ und dafür zahlt man doch wieder gerne 🙂

Advertisements

Responses

  1. Hatte ich schon erwähnt, dass ich hier kostenlos studiere?

  2. Ich studiere auch ohne Studiengebühren im schönen Kiel 😉
    Aber Uni-Bibliothek ist ne Sache für sich, das stimmt – da findest du oft nicht das, was du willst ^^

  3. Sieht so aus, als ob ich die einzige bin, die Gebühren überweisen darf 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: