Verfasst von: iza1988 | August 14, 2007

Flucht aus der Provinz

Am Samstag mal wieder in Frankfurt bei meiner lieben und unverzichtbaren Freundin Jenny jewesen. Eine Stadt, die ich langsam wirklich in mein Herz schließe, und die entgegen meiner sorgfältig gepflegten Vorurteile mehr zu bieten hat als nur glitzernde Bankentürme und sich zur Flucht aus der provinz nun schon mehr als einmal bewährt hat.

Die Zeil und ihre Nebenstraßen eignet sich z.B. perfekt, um den immer noch zu bescheidenen Sonnenbrillenvorrat sinnvoll zu ergänzen 🙂 Allerdings fühlt man sich dort gelegentlich so sicher wie in manchen Vierteln Neuköllns. Geht mir zumindest so…

Was zu essen gab´s fast schon traditionell bei meinem Fressgass-Lieblingsitaliener, der übrigens auch gutes Essen seviert 😉 Jenny kam danach noch auf die Schnappsidee Goethe-Museum, aber da ich von der Schule her schon wusste, wie „interessant“ das ist, konnte ich ihr solche Dummheiten ausreden. Faul am Main liegen hat uns mehr gebracht 🙂

Abends gings dann extrem entspannt ins Frankfurter Nachtleben.
Image Hosted by ImageShack.us

Unser mittlerweile bevorzugter Club liegt buchstäblich im Untergrund, aber dort werd ich ohnehin irgendwann dauerhaft verschwinden müssen. Ist also ein mehr als passender Ort 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: