Verfasst von: iza1988 | Oktober 17, 2007

meine ersten schritte an der uni

am montag hat dann auch für mich die uni begonnen und ich bin jetzt schon völlig überfordert.

erst mal kann ich froh sein, dass ich am wochenende noch jemanden gefunden habe, der mir mit einer engelsgeduld geholfen hat, meinen stundenplan zu erstellen. sonst hätte ich zu semesterbeginn noch nicht mal gewusst, wo ich hier eigentlich hin muss und vor allem nicht in welche tutorien/vorlesungen/übungen…

ich nutze zwar schon seit einiger zeit die uni-bibliotheken und den erfreulicherweise kostenlosen internet-zugang, aber der lehrbetrieb ist für mich schon sehr verwirrend. nicht nur in bezug auf die räumlichkeiten.

die erste vorlesung hat mir jedenfalls gleich gezeigt, dass hier ein anderes tempo angeschlagen wird, als in der eher der erholung dienenden schule, wo der leerlauf doch überwog, während hier versucht wird jede minute produktiv zu nutzen. auch bekommt man gleich am anfang literatur um die ohren gehauen, die von der menge her bei manchen menschen für ein ganzes leben reicht. aber ich versuch das mal optimistisch zu sehen. ich werd wenigstens nicht die erste sein, die daran scheitert 😉

anstrengend find ich auch die länge von so einer vorlesung. 90 min ohne pause (und zigarette) können sich ziehen wie kaugummi und vermutlich wird deshalb bei den juristen nach der hälfte der zeit eine pause eingelegt, während wir tapfer versuchen die volle zeit am stück durchzuhalten. da lobe ich mir meine 45 min schulstunde, die dann meist auch nur 40 min lang war…

insgesamt werden die ersten zwei semester (oder warens vier? egal…) eher schulischen charakter haben. passt irgendwie zu dem, was mir immer über bwl als pseudowissenschaftliche veranstaltung berichtet wurde.

erfreulich war zumindest, dass ich noch einen platz zum englisch lernen bekommen habe. die anmeldung war nämlich in der mentorenwoche, die unklugerweise von mir ignoriert wurde. die leute dort hatten aber mitleid mit mir 🙂 anders als die bei der anmeldung zum excel-kurs. wer zu spät kommt, hat dort einfach pech gehabt und da helfen dann auch keine dummen ausreden. beim nächsten mal muss ich dort einfach durchdachter vorgehen. 🙂

Advertisements

Responses

  1. Oh, das kenn ich auch noch von meinem ersten Semester – totale Überforderung! Zum Glück hatte ich meinen Bruder, der mir helfen konnte und ziemlich schnell ein paar Kommilitonen gefunden, denen es nicht so sehr anders erging, sodass ich dann doch ganz gut reingerutscht bin. Bin inzwsischen zwar eingelebt, aber dennoch ist jedes neue Semester eine neue Herausforderung. 😉

    Aber mach dir mal keine Sorgen, du wirst da auch noch reinfinden, du bist ja nicht auf den Kopf gefallen. 🙂

  2. an welcher uni biste und machste bwl?
    hab grade vwl an der FU angefangen vllt hat man sich ja gesehn und nicht bemerkt 😛
    sach ma was!!!!111einself

  3. ist die uni giessen 😦
    werd aber sehr wahrscheinlich in einem jahr wieder in berlin sein. die gegend hier ist nämlich nicht so der brüller…
    @konna: danke für dein vertrauen 🙂
    ist aber schon ein ganz schöner unterschied im vergleich zur schule.

  4. JAA, du sprichst mir aus der Seele. Bei Wirtschaftsinformatil bin ich fast eingeschlafen, weils einfach nicht aufhören wollte, Ebenso bei Mathe für Wiwi. Die Studis haben versucht die Vorlesung zu Ende zu klatschen, hat aber nicht geklappt.
    Stundenplan ist verwirrend, aber irgendwie weiß man dann was machen muss und sollte.

  5. wirtschaftsinformatik ist wirklich mit abstand das theoretischste, langweiligste und trockenste, was ich in dieser woche über mich ergehen lassen musste. hatte ich mir völlig anders vorgestellt.
    mathe ging eigentlich, aber das hab ich schon immer ganz gerne gemacht.

  6. haha voller griff ins klo von mir^^
    ne hätt ja sein könn
    @ conne: habe jetzt mathe und ö-recht und bwl-einführung wo die frau meistens nur dass wiederholt was unser vwl-professor sagt und alle drei sachen sucken^^


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: